konzert : kat frankie & band / 02.03.2017 / waschhaus, potsdam

als die uhr neun schlug an diesem abend, gab es zunächst eine musikalische einstimmung in form von mira lu kovacs. die wienstämmige dame war ausnahmsweise mal solo am start. sonst singt sie mit band als „schmieds puls“.

support-02

sie steht aber auch allein unbezweifelbar ihre frau. die musik passt gut zu dem, was kat frankie so macht, weshalb das publikum ohne große mühe überzeugt werden konnte.

mir gefällt vor allem ihre „gitarrenarbeit“, um es mal so zu nennen; sie ist nicht ausschließlich an einem vordergründig harmonischen spiel interessiert, sondern forscht auch gern am rand und unter der oberfläche des klanges & der klangstrukturen. man ahnt immer ein bisschen die liebe zum experiment. für meinen geschmack könnte sie da noch viel weiter gehen.

support-03

nicht lange hin, und es war dann soweit: kat frankie & band legten los. die musikalische unterstützung erfolgte durch jeweils einen herren am bass und am schlagzeug, sowie durch eine dame, die für gesangliche nebenrolle, keyboard & harmonium zuständig war. alles in allem eine sehr gelungene aufstellung.

ka-fra-po-01

in meiner eigenen wahrnehmung von kat frankies musik ist die band immer so eine sache. einerseits öffnet sie natürlich ganz andere möglichkeiten für die musik als ein soloauftritt. andererseits sind viele, wenn nicht sogar die meisten, von kat frankies älteren stücken sehr melancholische lieder. melancholie aber macht den klangraum sehr klein und ruhig. arrangements für eine band können dann eben leicht sehr vollgestellt und laut wirken. aber frau frankie hat den bogen in dieser hinsicht doch ziemlich gut raus: die band unterstützt sie an den richtigen stellen & macht pause, wenn einem lied zu viele mitstreiter definitiv nicht gut täten.

ka-fra-po-04

wirklich großartig wurde es mit blick auf die band an diesem abend bei den aktuellen liedern. da ist viel fröhlicheres, verspielteres, rhythmusorientiertes dabei, die klangräume werden weiter und heller. hier passt eine band natürlich wie der fischschwarm in den ozean. das hat enormen spaß gemacht & bei mir außerdem eine große freude auf das neue album geweckt.

ka-fra-po-05

tja, und am ende war es dann mal wieder zu ende. es bleibt eine weitere nacht zurück, die den auftrag hat, klängen zur erinnerung zu verhelfen auf den inneren kalenderblättern, wenn sonst nichts klingen mag. herzlichen dank dafür.

ka-fra-po-06

 

spread the word

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s